Dekoration

Dekoration

* * *

De|ko|ra|ti|on [dekora'ts̮i̯o:n], die; -, -en:
a) <ohne Plural> schmückendes, künstlerisches Ausgestalten (eines Raumes, eines Gegenstandes):
die Dekoration der Schaufenster, der Tische nahm lange Zeit in Anspruch.
b) Dinge, mit denen etwas ausgeschmückt, künstlerisch ausgestaltet wird, ist:
die Dekorationen zu »Figaros Hochzeit«; die festliche Dekoration auf dem Podium wurde von allen bewundert.
Syn.: Schmuck.
Zus.: Festdekoration, Innendekoration, Saaldekoration, Stoffdekoration, Tischdekoration, Wanddekoration, Zimmerdekoration.

* * *

De|ko|ra|ti|on 〈f. 20
1. Ausschmückung, Verzierung, Schmuck
2. Ausstattung (Bühnen\Dekoration)
3. Orden, Ehrenzeichen
[<frz. décoration „Ausschmückung, Ausstattung“]

* * *

De|ko|ra|ti|on, die; -, -en [(frz. décoration <) spätlat. decoratio = Ausschmücken, Schmuck, zu lat. decorare, dekorieren]:
1. <o. Pl.> das Dekorieren:
die D. eines Schaufensters.
2.
a) Ausschmückung, künstlerische Ausgestaltung eines Raumes od. Gebäudes [für einen bestimmten Anlass]:
eine festliche, weihnachtliche D. der Räume;
die D. für den Fastnachtsball war gelungen;
die Früchte stehen nicht nur zur D. da, sie sollen vielmehr gegessen werden;
b) [werbewirksame] Ausstattung eines Schaufensters;
c) (Theater, Film) Ausstattung einer Bühne, Bühnenbild, [Film]kulisse:
die D. für ein Stück entwerfen.
3. Gesamtheit der in einem Raum od. an einem Gegenstand angebrachten schmückenden Dinge:
die D. der Hochzeitstafel bestand aus Blumen.
4.
a) Ordensverleihung, Dekorierung;
b) Orden, Ehrenzeichen.

* * *

Dekoration
 
[lateinisch] die, -/-en,  
 1) allgemein: die künstlerische Ausschmückung und Verzierung von Gegenständen, Bauwerken, die Ausstattung von Theaterstücken, das Bühnenbild; auch die Gestaltung von Schaufenstern und Verkaufsräumen für Werbezwecke.
 
 2) Militärwesen: Dekorierung, Auszeichnung einer Person mit Orden, Ehrenzeichen und Medaillen für verdienstvolle Leistungen, auch die Abzeichen selbst.
 

* * *

De|ko|ra|ti|on, die; -, -en [(frz. décoration <) spätlat. decoratio = Ausschmücken, Schmuck, zu lat. decorare, ↑dekorieren]: 1. <o. Pl.> das Dekorieren: die D. eines Schaufensters. 2. a) Ausschmückung, künstlerische Ausgestaltung eines Raumes od. Gebäudes [für einen bestimmten Anlass]: eine festliche, weihnachtliche D. der Räume; die D. für den Fastnachtsball war gelungen; die Früchte stehen nicht nur zur D. da, sie sollen vielmehr gegessen werden; b) [werbewirksame] Ausstattung eines Schaufensters; c) (Theater, Film) Bühnenausstattung, Bühnenbild, [Film]kulisse: die D. für ein Stück entwerfen. 3. Gesamtheit der in einem Raum od. an einem Gegenstand angebrachten schmückenden Dinge: die D. der Hochzeitstafel bestand aus Blumen; Die Gäste unter den tief hängenden Leuchten und vor den riesigen Spiegeln waren diese D. ... gewöhnt (Bieler, Mädchenkrieg 233); Dabei handelt es sich nicht um D. Die aerodynamischen Zutaten dienen in erster Linie der Bodenhaftung (ADAC-Motorwelt 4, 1987, 31). 4. a) Ordensverleihung, Dekorierung; b) Orden, Ehrenzeichen.

Universal-Lexikon. 2012.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dekoration — Dekoration, sehr ähnlich auch Zierde steht für: Ausschmückung im Allgemeinen, siehe Schmuck Ausschmückung in Kunst, Handwerk und Gewerbe, siehe Verzierung Ornamentik in der Baukunst, siehe Ornament Theaterdekoration, siehe Bühnenbild… …   Deutsch Wikipedia

  • Dekoration — bildet den äußeren und inneren Schmuck des nackten Zweckbaues; sie erfolgt durch Anwendung der drei bildenden Künste: Architektur, Malerei und Skulptur. Die Architektur gibt die Hauptidee und Anlage der Dekoration an; sie besteht in… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Dekoration — (lat.), im allgemeinen jede Ausschmückung oder Verzierung irgend eines Gegenstandes, die ihm ein gefälligeres Aussehen zu geben bezweckt. Die D. von Gebäuden muß mit dem Charakter des Gebäudes im Einklang stehen und den Eindruck des Ganzen heben …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dekoration — (lat.), Verzierung eines Gegenstandes, Ausschmückung eines Raums (z.B. durch Malereien des Kunstgewerbes); beim Theater die Ausstattung der Bühne durch Kulissen, Versetzstücke, Hintergründe u.dgl.; auch s.v.w. Ordensschmuck. Dekorieren, schmücken …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dekoration — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Verzierung Bsp.: • Sie haben einige hübsche Dekorationen im Schaufenster …   Deutsch Wörterbuch

  • Dekoration — die Dekoration, en (Mittelstufe) etw., das zum Ausschmücken dient Synonym: Deko (ugs.) Beispiele: Die Dekoration der Schaufenster hat allen Kunden gefallen. Das Obst ist nur Dekoration …   Extremes Deutsch

  • Dekoration — 1. Ausgestaltung, Ausschmückung, Ausstaffierung, Dekorierung, Gestaltung, Schmückung, Verzierung. 2. a) Gestaltung, Schmuck, Verzierung, Zierde; (veraltend): Zier. b) Schaufensterdekoration, Schaufenstergestaltung; (Werbespr.): Display. c)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Dekoration — De·ko·ra·ti·on [ tsi̯oːn] die; , en; 1 nur Sg; das Dekorieren (1): Die Dekoration des Festsaals dauerte vier Stunden 2 Kollekt; die Dinge, mit denen man z.B. einen Raum schmückt ≈ ↑Schmuck (2): Die Dekoration des Saals für den Faschingsball… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Dekoration — De|ko|ra|ti|on 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 1. Ausschmückung, Schmuck; oV 2. Ausstattung; BühnenDekoration 3. Orden, Ehrenzeichen [Etym.: <frz. décoration »Ausschmückung, Ausstattung«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Dekoration — dekorieren »‹aus›schmücken, verzieren«: Das Verb wurde im 16. Jh. aus lat. decorare entlehnt, in der Folge aber von entsprechend frz. décorer beeinflusst. Hierauf geht auch die Bedeutung »mit einem Orden auszeichnen« (seit Anfang 19. Jh.) zurück …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”